Brustverkleinerung

Brustverkleinerung in Essen

Für viele Frauen stellt eine große Oberweite eine echte Belastung da. Denn Rückenschmerzen und Haltungsschäden sind dann keine Seltenheit. Aber das muss nicht sein!

Es gibt gute Gründe, eine Brustverkleinerung durchführen zu lassen. Dazu zählen:

  • Individuelle ästhetische Gründe
  • Medizinische Gründe wie Hautirritationen, Nacken- und Rückenschmerzen

Bei einer Brustverkleinerungs-OP wird, anders als bei einer Brustvergrößerung, das Drüsengewebe der Brüste reduziert. Dadurch wird das Volumen der Brust verringert. Viele Frauen empfinden dieses reduzierte Volumen der Brüste als angenehm und fühlen sich nach dem Eingriff wohler in ihrer Haut.

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten eines solchen Eingriffs in der Regel nicht. Die Gründe für eine Brustverkleinerung sind allerdings meist nicht ästhetischer, sondern oftmals auch medizinischer Natur. Viele Frauen klagen über chronische Nacken- und Rückenschmerzen oder Hautirritationen. Eine Abhilfe bei solchen Beschwerden kann durch eine Verkleinerung der Brust – auch Mammareduktion oder Reduktionsplastik genannt – erreicht werden.

Die Brustverkleinerung geht also mit einem gesteigerten Gefühl der Zufriedenheit bei den betroffenen Frauen einher. Solch ein Eingriff fällt in den Fachbereich ästhetische Chirurgie und sollte nur von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden.

Wiederherstellung der Körperharmonie durch eine Brustverkleinerung

Eine große Oberweite gilt häufig als ein Zeichen von Weiblichkeit. Viele Frauen leiden allerdings unter der Belastung zu großer Brüste – Rücken- und Nackenschmerzen können die Folge sein. Brüste sind idealerweise gleich groß und passen zum Rest des Körpers.

Eine zu große Brust wird durch die Brustverkleinerung in ein harmonisches, proportionales Verhältnis zum Rest des Körpers gebracht. Auch bei Frauen mit ungleich großen Brüsten kann durch diesen Eingriff eine sinnvolle Korrektur erfolgen. Schöne, proportionale Brüste, mit denen Sie sich wohl und selbstbewusst fühlen, sind das Ergebnis.

Der Nebeneffekt einer Brustverkleinerung – durch die Entfernung von obsoleten Fett- und Drüsengewebe und der Verringerung der Haut – ist eine Bruststraffung. Die Durchblutung und das Feingefühl werden durch die Anhebung der Brustwarze nicht beeinträchtigt, da essenzielle Nerven und Gefäße geschont werden. Dennoch können die Lage und Form der Narben das Gefühl etwas mindern.

Aktuelle Studien weisen darauf hin, dass das persönliche Brustkrebsrisiko durch die Drüsengewebe-Entfernung im Zuge der Brustverkleinerung herabgestuft wird.

Online-Termin vereinbaren Oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch unter 0201 / 94 61 62 – 0

Ablauf der Brustverkleinerungs-OP

Der Verlauf der Brustverkleinerungs-OP stellt sich wie folgt dar:

  1. Der Schnitt erfolgt um die Brustwarze herum, von der Brustwarze zur Brustfalte und entlang der Brustfalte (ankerförmig).
  2. Der Hautüberschuss wird entfernt und die Brustwarze dabei nach oben verlagert.
  3. Hierbei wird gleichzeitig auch die Form der Brustwarze korrigiert.

Bei einer Brustverkleinerung ist der Verlauf der Schnittführung abhängig vom Hängegrad der Brust und wird in einem individuellen Gespräch mit Ihnen genau geklärt.

Die Klinik für ästhetische Chirurgie in Essen führt die Brustverkleinerung mit einer OP-Technik durch, bei der die Stillfähigkeit erhalten bleibt. Empfindungsstörungen im Bereich der Brustwarze können allerdings bis zu vier Monate anhalten, bilden sich dann aber gänzlich zurück. Eine Brustverkleinerung erfolgt immer unter Vollnarkose und erfordert einen stationären Aufenthalt.

Online-Termin vereinbaren Oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch unter 0201 / 94 61 62 – 0

Brustverkleinerung – Nachsorge

Im Interesse einer ungestörten Wundheilung sollte eine weitgehende körperliche Schonung für zwei Wochen eingehalten sowie auf Zigaretten gänzlich verzichtet werden. Ein Spezial-Bustier muss sechs Wochen lang getragen werden. Die Schmerzen nach einer Brustverkleinerung werden von den Patientinnen einhellig als eher gering angegeben, spätestens nach sieben Tagen waren nahezu alle Frauen schmerzfrei. Trotzdem sollten für den Zeitraum des Tragens des Bustiers körperliche Anstrengungen reduziert werden.

Nach einer Mammareduktion in unserer Klinik in Essen finden regelmäßige Kontrollen statt:

  • Nach drei, zehn und 20 Tagen
  • Nach einem, drei und sechs Monaten
  • Ein Jahr nach der Brustverkleinerungs-OP

Danach ist eine Untersuchung einmal im Jahr vorgesehen. Auch außerhalb dieser Termine ist unsere Fachklinik für ihre Patienten rund um die Uhr erreichbar.

Haben Sie Fragen zur Brustverkleinerung?

Dann rufen Sie uns jetzt unter 0201 / 94 61 62  0 an oder nutzen Sie das Schnellformular rechts. Für eine Brustverkleinerung in Essen sind wir Ihre Top-Adresse!

Wir freuen uns darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen und zu beraten.

Ihr Team der Fachklinik Bolatzky, Klinik für ästhetische Chirurgie in Essen, NRW in Kooperation mit
den Fachkliniken für ästhetische und plastische Chirurgie Dr. Stocks/Dr. med. Krüger.

 

Wir sind Mitglied in:

Logo Berufsverband Deutscher Anästhesisten     Logo Berufsverband Deutscher Chirurgen    Logo des AGNNW

Zum Anfang springen 

Ihre aktuellen Cookie-Einstellungen

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies/Analyse/Tracking akzeptieren:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies sowie Google Maps
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück